Jack Vance

 präsentiert von der


Edition
Andreas Irle

Interviews
Mirk ist die Zeit der Unwirklichkeit
VIE
Norma Vance
Home
JV-Biographie JV-Essay JV-Bibliographie
Verlagsinformation Order Verlagsprogramm
Links Besprechung
Impressum

Zuletzt bearbeitet: 08.04.2017


08.04.2017
Kai U. Jürgens hat etwas zu
Jack Vance – Weltenschöpfer und Wortschmied
zu Computer gebracht.
Und zwar hier:
diezukunft


30.12.2016
Heinrich Stöllner schreibt gerade eine Artikelserie im
»Zauberspiegel« über Kleinserien in den
Utopia- und Terra-Reihen.
Dabei ist in Folge 20 auch ein Abschnitt über
Jack Vance (ganz unten).

Hier der Link:
Zauberspiegel Folge 20



28.12.2016
Erschienen
Der Welten-Denker
Sammlung
Geschichten von 1945-1951
in einer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
379 Seiten
nummerierte Auflage, limitiert auf 150 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-30-1
Preis: EUR 50,--

Inhalt:

Der Welten-Denker – The World-Thinker
Planet des schwarzen Staubes – Planet of the Black Dust (deutsche Erstveröffentlichung)
Phalidisches Schicksal – Phalid's Fate
(deutsche Erstveröffentlichung)
Traumschloss – I'll Build Your Dream Castle
Die Töpfer von Firsk – The Potters of Firsk
Chateau d'If – Chateau d'If
Immer geradeaus – Dead Ahead
(deutsche Erstveröffentlichung)
Der neue Premier – The New Prime
Kreuzzug nach Maxus – Crusade to Maxus
(deutsche Erstveröffentlichung)

weltendenker

Bestellung bitte unter:
info(at)editionandreasirle.de


19.12.2016

Das nächste Jack-Vance-E-Buch
in einer Übersetzung von A. Irle
ist erschienen!
EUR 4,99 bei amazon.

mr

Bestellung über diesen Link:
  Magnus Ridolph E-Buch


Magnus Ridolph ist ein Detektiv, der seine Fälle durch Überlegung löst, nicht durch körperliche Anstrengung. Er ist kein muskelbepackter Adonis, sondern ein gesetzter älterer Herr. Das Geld, welches er durch das Lösen der Fälle verdient, legt er gern genießerisch, mitunter auch risikoreich an und so ist es häufig genauso schnell zerronnen wie gewonnen.

Inhalt: »Die Kokod-Krieger«, »Der unsägliche McInch«, »Die heulenden Schlinger«, »Der König der Diebe«, »Der Kurort zwischen den Sternen«, »Der Gnadenstoß«, »Die manipulierten Sardinen«, »Das mysteriöse Verschwinden«, »Die Unglücks-Bergwerke« und, »Die Sanatoris-Abkürzung«.

Die beiden zuletzt genannten Geschichten sind in Deutsch bisher nur in der limitierten Ausgabe der Edition AI erschienen.




07.12.2016
Hat es jemand entdeckt?
Das nächste Jack-Vance-
Buch
der Edition AI
Der Welten-Denker
ist nämlich auf
dem Bild unten bereits zu sehen.
Es wird voraussichtlich
"zwischen den Jahren" ausgeliefert werden.


03.12.2016
Heute ist ein Artikel über Jack Vance
und die Edition AI in der
Oberbergischen Volkszeitung erschienen:
ARTIKEL

ai regal
Mit freundlicher Genehmigung von Alexander Hoene.
Reach Out For The Light (Avantasia).

In diesem Sinne: Schönen 2. Advent!


12.11.2016
Das erste Jack-Vance-E-Buch in einer Übersetzung
von A. Irle erschienen!
EUR 4,99 bei amazon.

Emphyrio Deutsch E-Buch

Bestellung über diesen Link:
Emphyrio E-Buch


Vor etwa 2000 Jahren lebte ein Mensch, der die Welt befreite, indem er die Wahrheit verkündete.Heute lebt ein junger Mann, dem die Geschichte des Befreiers für sein Leben und seinen Weg wichtig ist. Um die Welt zu befreien, muss er werden wie er und die Wahrheit ans Licht bringen …
Halma – eine Welt hinter dem Mirabilis-Sternhaufen. Die Stadt Ambroy liegt nach Zeitaltern der Kriege halb in Ruinen. Die Lords oder auch ›Heiler‹, wie sie mitunter genannt werden, haben die grundlegende Infrastruktur wiederhergestellt. Die Kosten, die sie dafür aufgebracht haben, werden ihnen von den Empfängern zurückbezahlt.Die Empfänger sind Handwerker, die Kunstwerke schaffen, ohne Vervielfältigungshilfen verwenden zu dürfen – wie beispielsweise der Holzschnitzer Amiante Tarvoke. Dessen Sohn Ghyl wächst in diesen Umständen heran und lernt die Verhältnisse kennen.Wohlfahrtsmittler achten darauf, dass die Vorschriften eingehalten werden und die Empfänger den Tempel Finukas besuchen, um ihre Sprünge zu absolvieren.Die Legende von Emphyrio fasziniert Ghyl von klein auf. Sein Vater kennt allerdings nur die Hälfte der Überlieferung; Ghyl, der sich mehr und mehr mit Emphyrio identifiziert, will die ganze Geschichte wissen, denn sie ist eng verknüpft mit der Wahrheit seines eigenen Lebens, mit der Wahrheit Ambroys und Halmas, mit der Wahrheit an sich.Emphyrio ist die Geschichte über die Suche nach der Wahrheit, nach sich selbst und dem richtigen Handeln – keine Abenteuergeschichte, sondern ein Bildungsroman, wie Joanna Russ in ihrer Besprechung in The Magazine of Fantasy and Science Fiction im Januar 1970 schrieb.





21.10.2016
Mittlerweile seit einer Weile lieferbar.
Wer noch nicht zugeschlagen hat, hat immer noch die Chance
:


weltenschoepfer
Jack Vance –
Weltenschöpfer und Wortschmied
Herausgegeben von
Andreas Irle


wortschmied
Essaysammlung
in einer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
505 Seiten
nummerierte Auflage, limitiert auf 150 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-29-5
Preis: EUR 50,--

Aus dem Inhalt:

Jack Vance
1945 – Einführung als Schriftsteller
Franz Rottensteiner
1964/69 – Jack Vance
Richard Tiedman
1965 – Jack Vance – Science-Fiction-Stilist
Terry Dowling
1978 – Die Kunst der Xenografie
Arthur Jean Cox
1980 – Jack Vance – Der Welten-Denker
Russell Letson
1985 – Einleitung zu »Light from a Lone Star«
Russell Letson
1987 – Identität, Freiheit und Wille
David Alexander
1988 – Wie man Hunde tötet
Andreas Irle
1996 – Wortschmied und Weltenschöpfer
Nick Gevers
2000 – Herr der Sprache, Meister der Träume
Jack Vance
2000 – Biografische Skizze & andere Fakten
Tom Shippey
2000 – Menschen sind formbar
David Langford
2000 – Aufwachsen und zurückschlagen
David Mathews
2000 – Von Phade zu Wayness
Norma Vance
2003 – Eine Jack-Vance-Biografie
Norma Vance
2003 – Jack Vance aus anderem Blickwinkel
Paul Rhoads
2009 – Betrachtungen über Größe in der Literatur
Carlo Rotella
2009 – Der Genre-Künstler
Gisbert Haefs
2013 – In Gedenken an Jack Vance
Mark von Schlegell
2014 – Der große Jack Vance

Bestellungen bitte unter folgender E-Mail-Adresse:
info(at)editionandreasirle.de




21.09.2016
Inzwischen erschienen:


Jack Rawlins
Der Dämonenfürst
Die dissonanten Welten von Jack Vance
in einer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
155 Seiten
nummerierte Auflage, limitiert auf 100 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-28-8
Preis: EUR 50,--



daemonenfuerst

Aus dem Inhalt:
Vances Welten
Vances Worte
Vances Handlungen


Bestellungen bitte unter folgender E-Mail-Adresse:
info(at)editionandreasirle.de



02.09.2016

showboot-welt



Apollon Zamp ist Eigner des Showboots Miraldras Verzauberung und befährt damit den unteren Vissel auf
der Welt namens Großplanet. Die Truppe legt unterwegs auf dem Fluss und seinen zahlreichen Nebenarmen an Orten
wie Chist, Gotpang, Port Optimo oder Lanteen in der Glasbläserbucht an, um Vorstellungen zu geben.

Bevor er weniger bekannte Ortschaften anläuft, ist Zamp gut beraten, einen Blick in das Flussverzeichnis zu werfen,
denn es gilt, während der Vorstellungen Anstößigkeiten gegenüber dem Publikum zu vermeiden.
Es ist leicht möglich, kulturelle Tabus zu brechen und die Quittung dafür zu bekommen.
Deshalb schreibt er mit kundiger Hand die geplanten Stücke so um, dass sämtliche Sittenwidrigkeiten gemieden werden.

Doch Sitten und Gebräuche der Einwohner sind nicht die einzigen Herausforderungen, denen sich die
Miraldras Verzauberung stellen muss. Denn sie ist nicht das einzige Showboot der Region.
Zamps härtester Konkurrenz ist die Fironzelles Goldene Eingebung und deren Kapitän Garth Ashgale.
Keiner der beiden Schiffsmeister schreckt vor Halunkenstreichen zurück,
wenn es darum geht, dem jeweils anderen eins auszuwischen.

Als König Waldemar eines Tages einen großen Wettstreit der Showboote in Mornune ausruft,
fängt für Apollon Zamp und seine Truppe ein ganz neues Abenteuer an. Das Reich Soyvanesse liegt am Obervissel,
nahe dem Bodenlosen See – der Weg ist weit und die Ortschaften am Ufer unbekannt.
In dem Fall ist es beruhigend zu wissen, dass man mit einer Vorrichtung unter den Rängen ein allzu
aufmüpfiges Publikum kurzerhand von Bord ins Wasser befördern kann.

Aber dann kommt es doch anders, als Zamp es sich vorgestellt hat, und er muss mit ganz anderen Gegebenheiten fertig werden.
Doch Zamp wäre nicht er selbst, wenn er sich davon unterkriegen lassen würde …

 
Jack Vances Originaltitel des Buches würde übersetzt wie folgt lauten: Die prächtigen Showboote des unteren Vissels, LuneXXIII, Süd, Großplanet.


Jack Vance, 1975
Übersetzt von Andreas Irle
210 Seiten , eine Karte
ISBN  3-936922-05-5




01.09.2016
Hier ein Link zur Website des Magazins
EXODUS

das auf das bevorstehende Erscheinen von
Jack Vance –
Weltenschöpfer und Wortschmied

hinweist

EXODUS




1716

Jantiff Ravensroke, ein junger Künstler von Zeck: Alastor 503, gewinnt bei einem Kunstwettbewerb
einen Preis – eine freie Passage zu einem Ziel seiner Wahl. Er entschließt sich nach Wyst: Alstor 1716
zu reisen, denn Wysts Sonne, Dwan, lässt die Farben so erscheinen wie sie wirklich sind – was kann
sich ein Künstler mehr wünschen? Das Gesellschaftssystem Wysts ist egalitaristisch, was diese Welt
zu einem beliebten Einwanderungsziel macht; dies wiederum führt zu großen wirtschaftlichen Problemen.
So befindet sich die Welt im Umbruch, und die politische Führungsspitze, die Wisperer, machen sich
auf zum Lusz, dem Palast des Connat auf Numenes, um dort Hilfe zu erbitten.

Als Jantiff in Arrabus, der Hauptstadt Wysts eintrifft, merkt er schnell, dass das Ideal des Egalitarismus’ nicht
ohne Tücken ist. Denn er muss mit Argusaugen auf das mitgebrachte Hab und Gut aufpassen, welches
ansonsten schnell die Hände wechselt, denn auch in der egalitaristischen Gesellschaft versucht jeder, so gut
über die Runden zu kommen wie nur möglich. Doch dann kommt er einem gewaltigen Komplott
auf die Schliche und muss sogar um sein Leben fürchten …

WARNHINWEIS:
»Atz«, »Söff« und »Wabbli« findet man in diesem Roman nicht,
weil diese Begriffe vom Übersetzer
anders ins Deutsche übertragen wuden.
Dafür ist diese Ausgabe von Jack Vance signiert!


Wyst: Alastor 1716
Jack Vance, 1978
Übersetzt von Andreas Irle
288 Seiten
ISBN-10 3-936922-08-X
ISBN-13 978-3-936922-0ß-0
 Preis: € 65,--
von Jack Vance signierte Ausgabe

31.08.2016

Der 3.Tag danach:
Seit heute gibt es eine Facebook-Seite der
Edition AI:

Edition AI auf Facebook

Die neuen Sprachen von Pao

pao

Pao – eine Welt mit Abermilliarden von Einwohnern, welche die Höhen und Tiefen des Lebens stoisch über sich ergehen lassen
und riesige Versammlungen abhalten, um ihr gemeinsames Summen zu skandieren.

Die Brumbos von Batmarsch überfallen Pao regelmäßig, rauben und plündern.
Um sie loszuwerden, müssen sich die Paonesen grundlegend ändern …

 
Breakness – der Planet des Breakness-Instituts, Heimat der Dominies, die sich ihre Dienste gut bezahlen lassen.
Sind die neuen Sprachen, welche die sogenannten Breakness-Hexer einführen wollen, die Lösung für das Problem Paos?
Und welches ist der Preis, der dafür zu bezahlen ist?

 
Beran Panasper lernt sowohl Pao als auch Breakness kennen. Danach ist nichts mehr so, wie es zuvor gewesen war …
 
Der vorliegende Text folgt der Vance Integral Edition und setzt sich aus einer Kombination
der Magazin- und der Buchversion zusammen, welche umfangreicher ist als beide für sich genommen.


The Languages of Pao
Jack Vance, 1957
Übersetzt von Andreas Irle
  186 Seiten, eine Karte

ISBN-13 978-3-936922-23-3
 Preis: € 50,--

info(at)editionandreasirle.de


30.08.2016
Der 2.Tag danach:
Denis Scheck bezieht sich in seiner
Schwärmerei für Jack Vance
auf einige Bücher, die er nicht nennt.

Hier die Auflösung:

Apollon Zamp – Protagonist von Showboot-Welt
Schaine Madduc – eine Protagonistin aus Die Domänen von Koryphon
Welt, deren Bewohner Masken tragen – Planet Sirene, der Handlungsort der Kurzgeschichte »Die Mondmotte«
Gesellschaft, in der Sprache selbst zur Waffe wird – Die neuen Sprachen von Pao
Atz, Söff und Wabbli – Wyst: Alastor 1716 (Achtung! In der Übersetzung der Edition AI
werden diese Begriffe anders übersetzt. Die genannten stammen
aus der hervorragenden Übersetzung von Lore Strassel, Heyne)


Mehr zu den genannten Werken später an dieser Stelle.


29.08.2016
Der Tag danach:
d r u c k f r i s c h
Hier der Link zum Fernsehbeitrag
von vergangener Nacht:


Denis Scheck empfiehlt Jack Vance



Anlässlich Jack Vances 100. Geburtstag
veröffentlicht Walter Bitner auf seiner Homepage
folgenden Beitrag (in Englisch):


100 Years of Jack Vance




27.08.2016

Eine gute Nachricht:
Dr. Hanno Ehler war so nett, der Edition AI zu gestatten,
die Textfassung (pdf) des Radiobeitrags
Mirk ist die Zeit der Unwirklichkeit
von 1999 zu veröffentlichen:


Mirk ist die Zeit der Unwirklichkeit


26.08.2016

Der Countdowm zu Jack Vances
100. Geburtstag läuft –

noch 2 Tage
Sonntagnacht läuft das ARD-Literaturmagazin
DRUCKFRISCH
mit Denis Scheck
Zufall?
Ich glaube nicht an Zufälle!




25.06.2016

Heyne kündigt für den 30.06.2016 die Dämonenprinzen-Serie
als E-Bücher an. Die ersten drei Bände sind gekürtz.
Links verweisen auf amazon:

Jäger im Weltall
Die Mordmaschine
Der Dämonenprinz
Das Gesicht
Das Buch der Träume



11.06.2016
Am 28.08.2016 würde
Jack Vance 100 Jahre alt!


Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern,

freut sich die Edition AI
zwei Sekundärwerke über Jack Vance zu veröffentlichen.
Diese Bücher sind nicht im Abo enthalten, da
sie nicht von Jack Vance selbst geschrieben wurden.
Allerdings finden sich in der Essaysammlung, siehe unten,
auch Beiträge von ihm selbst.

Vorbestellungen nehmen wir gern per E-Mail entgegen unter:
info(at)editionandreasirle.de


14.04.2016
Erschienen und heute an die
Abonennten/Vorbesteller verschickt.

In neuer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
208 Seiten
nummerierte Auflage, limitiert auf 150 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-27-1
Preis: EUR 50,--


der azurne planet

»Die Kastenunterschiede hatten beim Schwimmblattvolk schnell ihre althergebrachte Bedeutung verloren. Anarchisten und Kuppler waren vollständig verschwunden. Ehen zwischen den Kasten waren keineswegs mehr ungewöhnlich, insbesondere, sofern sie zwischen Kasten mit annähernd gleichem sozialem Status geschlossen wurden. Die Gesellschaft verfiel dadurch natürlich nicht in Chaos. Die Trüger und Brandstifter wahrten – wie eh und je – ihre traditionelle Unnahbarkeit; die Schmieresteher konnten einer subtilen, nichtsdestotrotz allgemeinen Geringschätzung nicht entgehen, und dort, wo die Kasten mit einem Handwerk oder Gewerbe zu tun hatten, funktionierten sie mit unverminderter Effektivität. Die Bauernfänger stellten den Großteil jener, die von Korakeln – Weidenrutenbooten – aus fischten, und obwohl die einst zahlreichen Preller zu einer bloßen Handvoll zusammengeschrumpft waren, dominierten sie immer noch die Färbereien auf Feenblatt. Schmuggler kochten Firnis, Missetäter zogen Zähne. Lumpen bauten die Schwammlauben in den Lagunen, die Taschenspieler besaßen das vollständige Monopol auf dem Gebiet der Taschenspielerei. Letzteres erregte die Neugier der Jugendlichen, welche fragten: »Was war zuerst da: Taschenspieler oder Taschenspielerei?« Soweit der Beginn des Romans Der azurne Planet.
Sklar Hast will nicht nur Zander Rohan als Gildemeister der Taschenspieler beerben, sondern hat es auch auf dessen Tochter Meril abgesehen. Doch es kommt alles anders als geplant: Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – Ereignisse, welche das Leben aller Schwimmblattbewohner verändern werden …




12.03.2016

Gerade bei Spatterlight Press erschienen:
The Jack Vance Lexicon
als Paperback und E-Book

dan temianka jv lexicon

Außerdem sind ab Ende März die Cadwal-Chroniken
in Deutsch bei Heyne als E-Bücher erhältlich.
Links verweisen auf amazon:
Araminta Station
Ecce und die Alte Erde
Throy

Zudem sind weitere E-Bücher bei Heyne für Ende April angekündigt.
Links verweisen auf amazon:
Die Augen der Überwelt
Morreion

12.01.2016
Man ahnt, dass ein besonders Jahr bevorsteht ...

- wenn
im November des Vorjahres die ersten
deutschsprachigen E-Books
von Jack Vance erschienen sind:
Die sterbende Erde
Cugel der Schlaue


- wenn
ein Interview mit John Vance über
das Werk seines Vaters angekündigt wird
und dann erscheint:
Zu haben beim
Atlantis-Verlag

p61

auch als pdf
bei
beam

- wenn es auf dem Portal
die zukunft
ein Gewinnspiel zu
Jack Vance gibt

- wenn das Jack-Vance-Lexikon
im Original in einer
alktualisierten Fassung als
ebook erhältlich ist:
The Jack Vance Lexicon

- auch die Edition AI wird den 100tsten Geburtstag
von Jack Vance zu würdigen wissen:


Am Ende des Buches
Die Asutra
finden Sie die Vorschau der
Edition AI
für 2016.
Es sind zwei Bücher über
Jack Vance geplant, die
nicht im ABO
enthalten sind.
Bitte bestellen Sie diese gesondert hier:
info(at)editionandreasirle.de




28.11.2015
Erschienen:
Die Asutra
in neuer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
188 Seiten, zwei Karten
nummerierte Auflage, limitiert auf 150 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-26-4
Preis: EUR 50,--


durdane 3


Etzwane trank nachdenklich von seinem Bier. Ifness sah ihm steinern von der Seite her zu. Etzwane fragte: »Studieren Sie immer noch die Asutra?«
»Das tue ich.«
»Glauben Sie, dass sie mit Shant fertig sind?«
»Ich glaube gar nichts.« Ifness sprach mit seiner didaktischen, eintönigen Stimme. »Die Asutra haben eine biologische Waffe an den Menschen von Shant erprobt. Die Waffe – das heißt die Roguskhoi – hat versagt, weil die Ausführung unausgereift war, hat aber zweifellos ihren Zweck erfüllt. Die Asutra sind jetzt besser informiert. Sie besitzen immer noch zahlreiche Möglichkeiten. Sie können ihre Experimente fortführen, indem sie andere Waffen verwenden. Auf der anderen Seite könnten sie sich dazu entschließen, die menschliche Existenz auf Durdane vollständig auszulöschen.«
 
Der Kampf um Durdane geht in die letzte Runde. Um seine Heimat zu verteidigen, muss Gastel Etzwane sie verlassen. Was führen die geheimnisvollen Asutra im Schilde? Welche Interessen verfolgt Ifness? Werden Etzwanes ehrgeizige Pläne aufgehen?



04.06.2015
Auf
jackvance.com
(Spatterlight Press)
kostenlos (in amerikanischem Englisch)
als ebook zu haben:


patrick dusoulier


31.03.2015
Erschienen:
Die Roguskhoi
in neuer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
210 Seiten, zwei Karten
nummerierte Auflage, limitiert auf 150 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-25-7
Preis: EUR 50,--


durdane 2

Etzwane bestellte eine Schale geeisten Weins und Exemplare der örtlichen Zeitungen. Finnerack nahm ein Kelchglas Wein entgegen, zeigte allerdings keinerlei Interesse an den Nachrichten, die düster waren. Abschnitte abwechselnd in Schwarz, Braun und Senfgelb berichteten darüber, dass die Roguskhoi in den Kantonen Lor-Asphen, Bundoran und Surrume auf dem Vormarsch waren und sie den Kanton Shkoriy vollkommen unter Kontrolle hatten. Etzwane las:

Die Politik des Anome, Frauen in die Küstenkantone zu evakuieren, war zweifellos richtig. Der Effekt davon ist allerdings, dass die Roguskhoi zu immer grausameren Verwüstungen gereizt und angeregt werden, um so ihre offenbar unstillbare Lust befriedigen zu können. Wo sollen diese schrecklichen Vorgänge enden? Falls der Anome mit seiner Macht die schrecklichen Horden nicht dahin zurückdrängen kann, woher sie gekommen sind, wird Shant in fünf Jahren von Roguskhoi wimmeln. Wohin wenden sie sich als nächstes? Nach Caraz? Davon ist auszugehen, denn die Palasedraner würden keine so furchtbare Waffe auf das Volk von Shant loslassen, ohne ein Mittel der Kontrolle über sie zu haben.


Gastel Etzwane will etwas gegen die Bedrohung durch die Roguskhoi unternehmen. Doch wie geht er am geschicktesten vor? Woher kommen diese Unwesen? Ist das Übel mit der Wurzel auszurotten?




20.12.2014
Erschienen:

durdane 1


Der Anome
in neuer Übersetzung von Andreas Irle
als Hardcover, Fadengeheftet, mit geprägtem Leinenbezug
201 Seiten, zwei Karten
nummerierte Auflage, limitiert auf 150 Exemplare
ISBN-13 978-3-936922-24-0
Preis: EUR 50,--


Im Alter von neun Jahren hörte Mur einen Mann in der Ruhekate seiner Mutter scherzhaft einen Fluch im Namen des Mannes ohne Gesicht rufen. Später, nachdem der Mann seiner Wege gegangen war, stellte Mur der Mutter eine Frage. »Gibt es den Mann ohne Gesicht wirklich?«

»Es gibt ihn wirklich, ja«, erwiderte Eathre.

Mur dachte eine Weile über die Angelegenheit nach. Dann erkundigte er sich: »Wie isst, riecht oder redet er?«

Eathre entgegnete in ihrem ruhigen Ton: »Ich schätze, auf die ein oder andere Weise schafft er es.«

»Es wäre interessant dabei zuzusehen«, sagte Mur.

»Zweifellos.«

»Hast du ihn je gesehen?«

Eathre schüttelte den Kopf. »Der Mann ohne Gesicht kümmert sich nicht um die Chiliten, also musst du dir um den Mann ohne Gesicht keine Sorgen machen.« Als grüblerischen Nachgedanken setzte sie hinzu: »Ob zum Guten oder Schlechten, so ist es eben.«

 

Mur ist ein aufgeweckter Bursche, der seiner Mutter helfen will. Er ahnt nicht, was er im Laufe seines Lebens auf sich nehmen muss, um seine Ziele zu erreichen. Doch was wäre, wenn er jemanden träfe, der in der Lage ist, ihm zu helfen?





28.08.2014

Vor einer Weile stieß ich bei einer Suche im Internet auf
eine Seminararbeit von 2009 mit dem Titel The Elder Isles revisited,
die ich auch sofort gelesen habe. Ich war sehr angetan,
etwas über Jack Vance zu lesen, von dem nur wenig
Sekundärliteratur in deutscher Sprache vorliegt.
Ich kontaktierte den Autor der Seminararbeit – Daniel Lüthi – und
fragte ihn, ob die Arbeit auch in Deutsch vorliege.
Täte es nicht – aber er sei gern bereit, das Werk ins Deutsche zu übersetzen.
Gesagt getan – und hier ist sie ... als pdf ...  in deutscher Sprache (zumindest
weitgehend). Vielen Dank Daniel Lüthi!

Die Rückkehr auf die Älteren Inseln

Ich sammle Material über Jack Vance. Wer Informationen über Artikel etc.
über Jack Vance oder selbst etwas über Vance verfasst
und in der Schublade liegen hat.
Oder wer etwas verfassen will.
Bitte nehmen Sie Kontakt auf: info (at) editionandreasirle dot de




10.08.2014

Kürzlich erschienen:

Michael Andre-Driussi: Handbook of Vance Space
Link zu amazon:
Handbook of Vance Space



Im Oktober 2013 und im Mai 2014 sind zwei Artikel über Jack Vance in den USA erschienen:

Mark von Schlegell: The Great Jack Vance
in The New York Review of Science Fiction # 309
Link:

The Great Jack Vance

Michael Andre-Driussi: The Adventures of Jack Vance in Traveling and Writing
in The New York Review of Science Fiction # 302
Link:
The Adventures of Jack Vance in Traveling and Writing

Als ebook zu beziehen sind die Artikel über folgenden Link:

weightlessbooks


Im Oktober 2011 wurde in Frankfurt ein Vortrag gehalten,
der o.g. Essay von Mark von Schlegell zugrunde liegt.
Her der Link von der Veranstaltung:

Mark von Schlegell: Beyond the paperback revolution (Jack Vance)


18.05.2014
Jack Vance im Netz:
Eine Analyse von Jack Vances "Die Mondmotte" und
Die Kriegssprachen von Pao anhand
Pierre Bourdieus Kapitalientheorie
ist auf Cornelia Stell Gliems Seite
als pdf zu finden:
Bordieu als SF-Generator


28.03.2014
Manfred Roths Artikel
Meister der Farben, Schöpfer der Welten, großer Romantiker:
Jack Vance (1916-2013)
ist seit Februar 2014 als ebook erhältlich.
Zu beziehen über den Ersten Deutschen Fantasy Club e.V.
Leider ist das ebook nicht direkt erreichbar. Am besten schreibt man
eine E-Mail und fragt das ebook an.
Hier der Link zum
EDFC

Hier das Cover zum 135 Seiten
umfassenden Werk:

meister der farben





20.02.2014
  Erschienen:


nsp

Die neuen Sprachen von Pao
in neuer Übersetzung
als Hardcover, Fadengeheftet,
mit geprägtem Leinenbezug

186 Seiten, eine Karte
nummerierte Auflage,
 limitiert auf 150 Exemplare
Preis:
50,--
ISBN 978-3-936922-23-3

Bestellungen bitte unter folgender E-Mail-Adresse:
info(at)editionandreasirle.de

Pao – eine Welt mit Abermilliarden von Einwohnern, welche die Höhen und Tiefen des Lebens stoisch über sich ergehen lassen und riesige Versammlungen abhalten, um ihr gemeinsames Summen zu skandieren.
Die Brumbos von Batmarsch sind eine ständige Bedrohung für Pao. Doch um sie loszuwerden, müssen sich die Paonesen grundlegend ändern …
 
Breakness – der Planet des Breakness-Instituts, Heimat der Dominies, die sich ihre Dienste gut bezahlen lassen.
Haben die sogenannten Breakness-Hexer die Lösung für das Problem Paos? Und welches ist der Preis, der dafür zu bezahlen ist?
 
Beran Panasper lernt beide Welten kennen. Danach ist nichts mehr so, wie es zuvor gewesen war …
 
Der vorliegende Text folgt der Vance Integral Edition und setzt sich aus einer Kombination der Magazin- und der Buchversion zusammen, welche umfangreicher ist als beide für sich genommen.



15.11.2013
  Erschienen:

to live forever


Clarges

in neuer Übersetzung
als Hardcover, Fadengeheftet,
mit geprägtem Leinenbezug


255 Seiten
nummerierte Auflage,
 limitiert auf 150 Exemplare
Preis:
50,--
ISBN 978-3-936922-22-6

Bestellungen bitte unter folgender E-Mail-Adresse:
info(at)editionandreasirle.de


Clarges, die Stadt am Fluss Choral, ist die letzte zivilisierte Metropole der Erde. Die Menschen dort gehen ihren Strebschaften nach, um sich den Aufstieg in die nächsthöhere Stufe der Gesellschaft zu verdienen und damit gleichzeitig ihre Lebenszeit zu verlängern.
Mitglieder der Amarant-Gesellschaft haben nicht nur eine unbeschränkte Lebenszeit, sondern sind auch vor Unfällen geschützt. Sie besitzen Simulakren, die sie immer wieder aktualisieren. Stößt ihnen etwas zu, werden diese geklonten Abbilder ihrer selbst geweckt und setzen ihr Leben fort.
Das Ventil für den Druck, der durch das tägliche Streben nach Steigung entsteht, ist das Vergnügungsviertel Carnevalle – hier mischen sich die Menschen aller Gesellschaftsschichten, um das alltägliche Leben abzuschütteln und sich zu zerstreuen.
In Carnevalle bereitet Given Waylock seinen sozialen Aufstieg vor, um in die Amarant-Gesellschaft vorzustoßen. Allerdings holt ihn dabei seine Vergangenheit ein und der Plan droht zu scheitern.
Dazu kommt die Überbevölkerung, mit dem Clarges zu ringen hat – mit allen Erscheinungsformen, die dieses Problem mit sich bringt ...




27.07.2013
Im Magazin phantastisch Nr. 51 ist
ein von Horst Illmer verfasster
Nachruf auf Jack Vance enthalten.
Nachruf auf Jack Vance


phantastisch 51



15.06.2013
Folgender Link führt zu einem Nachruf auf Jack Vance von
Gisbert Haefs
In Gedenken an Jack Vance

Gisbert Haefs ist unter anderem Schriftsteller.
Die Widmung seines Buches
Die Reisen des Mungo Carteret

lautett:
"Für Cugel, Gersen, Hetzel, Reith, Ridolph".

Wer die Geschichten Vances mag, mag auch
Gefallen an Haefs' Büchern finden.
Neben oben zitiertem seien auch folgende Bände aus
dem phantastischen Bereich genannt: die Barakuda-Bücher
(Pasdan,Gashiri, Banyadir) sowie Traumzeit für Agenten.
Mir gefallen seine Baltasar-Matzbach-Romane am besten.
Wer historischen Romane bevorzugt, hat möglicherweise bereits etwas
von Haefs gelesen: Alexander, Hannibal, Troja, die Karthago-Bücher
oder jüngt Alexanders Erben.
Gut sortierte Buchhändler oder auch Online-Händler
werden die Titel von Gisbert Haefs vorrätig haben.
Die Lektüre lohnt sich!



01.06.2013
Folgender Link führt zu einem etwa zehnminütigen Gespräch,
veröffentlicht vom Dutschlandfunk,
zwischen Denis Scheck und Werner Fuchs:
Zum Tod von Jack Vance



29.05.2013

 Jack Vance ist am Sonntagabend, dem 26.05.2013,
zu Hause gestorben.
Eine Möglichkeit, Erinnerungen oder Gedanken
zu äußern, gibt es hier:

JACK VANCE, IN MEMORIAN: 1916-2013



02.03.2013
In den USA erschienen:

Jack Vance CD

Eine Jazz-CD von Jack Vance zusammen mit Kevin Boudreau.
Hier der Link:
Jack Vance Go For Broke Jazz Band



17.03.2012
Im Netz gibt es eine neue Jack-Vance-Seite.
Und was für eine! Vance-Bücher als ebooks und
Informationen sowie Bilder – und das mit Unterstützung
der Vance-Familie:
Jack Vance




06.06.2010
Aktuelles Audio-Interview mit Jack Vance:
Vance-Interview



17.07.09 Gestern ist  ein  Profil von Jack Vance in
"The New York Times"  erschienen.
NEW YORK TIMES


16. Mai 2009. -
Gerade erschienen:

paul

Paul Rhoads ist ein in Frankreich lebender Künstler aus New York.
Ihm ist die Vance Integral Editon (VIE) zu verdanken – Jack Vances
Gesamtwerk in 44 bzw. 45 Bänden. Er hatte die Idee dazu und war
der führenden Mitarbeiter, der die meiste Arbeit in das
Projekt gesteckt hat. Unter anderem stammen die Zeichngen in den
einzelnen Bänden von ihm.
Das Buch (in Englisch)
WINGED BEING
 Thoughts on Jack Vance and
Patient Explanations of the Obvious
ist eine Sammlung seiner Essays über Jack Vance,
die im Laufe der Jahre in den VIE Internet-Magazinen
Cosmopolis und Extant
erschienen sind.
Zu beziehen ist es hier:

Afton House Books




 


 


 This Jack Vance Appreciation Ring site owned by Andreas Irle .
[ Previous 5 Sites | Previous | Next | Next 5 Sites | Random Site | List Sites ]
 
 
 
 

Bitte nutzen Sie die Links von den einzelnen Titeln in der Bibliographie zu Amazon.de, so können Sie dort die Titelbilder
und Rezensionen dazu anschauen und auch bestellen.

Zahlung jetzt auch mit PayPal (und somit per Kreditkarte) möglich!


 
 

<img  src="http://cgicounter.onlinehome.de/cgi-bin/cnt?clsid=8c5ec6c98ced06216fa3dfb2d8a83b0b1">